Neuer Vorstand für die JuLis

FDP-Parteivorsitzender, Simon Kell, resümierte, dass sich die Jungen Liberalen innerhalb der Partei stark positioniert haben. Um den alten Vorstand um Leon Lohbeck zu entlasten, wurde Melike Porkolab einstimmig zur Vorsitzenden gewählt. In ihrer Vorstellung betont sie, dass es ihr wichtig sei, junge Menschen für Politik zu interessieren und die liberale Idee weiterzutragen. WEITERLESEN

Lohbeck neuer Vorsitzender der Jüchener Jungliberalen

Am gestrigen Mittwochabend fand der Ortskongress der Jüchener Jungliberalen statt. Leon Lohbeck (18) wurde dabei als neuer Vorsitzender gewählt. Der bisherige Vorsitzende Marc Jagdfeld (18) war nicht mehr angetreten, da er sich nun verstärkt seiner Ausbildung widmet.
Im neuen Vorstand wird Lohbeck von Daniel Braun (18) und Lukas Storz (20) als stellvertretende Vorsitzende sowie Marc Jagdfeld als Beisitzer unterstützt.
Inhaltlich bestimmte die Weiterentwicklung der Jüchener Schullandschaft den Kongress. Der neugewählte Vorsitzende betonte dabei, dass die Zukunft des Gymnasiums nicht gefährdet werden dürfe. „Mir hat noch niemand schlüssig erklären können, wo die über 40 zusätzlichen Oberstufenschüler herkommen sollen, wenn wir die Sekundarschule tatsächlich in eine Gesamtschule umwandeln“, so Lohbeck. „Für die Zukunft der Schullandschaft wünsche ich mir eine Umwandlung der Sekundarschule in eine Realschule.“

JuLis kritisieren geplante Neuregelung der Vorratsdatenspeicherung

Jagdfeld: „ Die Privatsphäre der Bürger muss unangetastet bleiben“

Der Vorsitzende der Jungen Liberalen Marc Jagdfeld sieht die von SPD und CDU auf Bundesebene geplante Neuregelung der Vorratsdatenspeicherung kritisch: „Wir Liberale lehnen die massenhafte und anlasslose Datenspeicherung  von Millionen unbescholtener  Bundesbürger ab. Eine solche Vorratsspeicherung ist nach unserer Auffassung  ein grundrechtswidriger und unnötiger Eingriff in die Privatsphäre der Bürger.“ JuLis kritisieren geplante Neuregelung der Vorratsdatenspeicherung weiterlesen

JuLis: Neue Öffnungszeiten sind falsches Signal

Die von der CDU geplanten neuen Öffnungszeiten des Bolzplatzes auf der Stadionstraße werden von den Jungen Liberalen Jüchen kritisch gesehen. „Wir Jugendlichen haben durch G8 sowieso nachmittags nur noch wenig Zeit, unseren Hobbys nachzugehen“, so der JuLi-Vorsitzende Marc Jagdfeld. „Und jetzt sollen wir den Bolzplatz am Wochenende und abends fast gar nicht mehr benutzen dürfen? Nicht mit uns!“. JuLis: Neue Öffnungszeiten sind falsches Signal weiterlesen